Blick über die Innenstadt St. Pöltens

Marktgemeinde Kapelln

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Kapelln

Die Marktgemeinde Kapelln an der Perschling liegt exakt am Mittelpunkt von Niederösterreich. Im Altertum zählte das Gebiet zur Provinz Noricum – gelegen an der Zivilstraße von Carnuntum über Vindobona (dem heutigen Wien) bis nach Aelium Cetium (dem heutigen Sankt Pölten). Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im 9. Jahrhundert. Die Pfarre Kapelln wurde im 11. Jahrhundert gegründet.

Heute zählen 15 Ortschaften zum Gemeindegebiet: Neben Kapelln sind das u. a. Etzersdorf, Rassing und Thalheim. Mit zauberhaften Sehenswürdigkeiten und familienfreundlichen Rad- und Wanderwegen lässt es sich hier fein urlauben – oder schöne Tagesausflüge verbringen. Allerorts sorgen dabei Gasthäuser, Heurigen und gemütliche Unterkünfte für das leibliche Wohl ihrer Gäste.

Kapelln entdecken: Von Kapellen und Kellergassen
Bei einem Spaziergang durch Kapelln gibt es viel zu sehen. Mehrere romantische Kellergassen und hübsche Wegkapellen prägen die Landschaft. Eine tolle Route ist der Rundwanderweg Kapelln: Er führt in rund sechs Stunden an den schönsten Sehenswürdigkeiten vorbei – wie an der Andreas-Friedenswarte oder dem Schloss Thalheim.

Ausflugstipps in Kapelln
Die Andreas-Friedenswarte bietet beste Voralpen-Panorama-Aussichten. Unweit davon markiert die Max Schubert-Warte die Mitte von Niederösterreich. Ein imposanter Bau aus der Zeit vom 16. bis ins 19. Jahrhundert ist das Schloss Thalheim: Mittlerweile Hotel und Veranstaltungsort, lädt es seine Besucher ins Restaurant, zu Events oder zur komfortablen Nächtigung ein – inmitten barocker Rosengärten. Dazu lassen sich in der Gemeinde zwei eindrucksvolle Kirchen entdecken: die Filialkirche in Katzenberg und die Pfarrkirche hl. Petronilla in Kapelln.

Basisdaten
  • Höhenmeter: 700
  • Einwohnerzahl: 1350